BIMPLUS ERHÄLT ZERTIFIKAT VON FORSCHUNGSPROJEKT BIMSWARM


08 Jul
08Jul

Auszeichnung für OPEN-BIM-Plattform von ALLPLAN vergeben

München, 8. Juli 2021 – Als eine der ersten OPEN-BIM-Plattformen wurde Bimplus von ALLPLAN, dem globalen Anbieter von BIM-Lösungen für die AEC-Industrie, im Rahmen des Forschungsprojektes BIMSWARM in der Produktgruppe BIM Collaboration zertifiziert. Das Projekt BIMSWARM verfolgt das Ziel, die Digitalisierung der Baubranche voranzutreiben und hierfür Standards und Lösungen zu entwickeln. Den Kern bildet eine offene Plattform von Anwendungen, Diensten und Inhalten rund um die BIM-basierte Planung, Ausführung und den Betrieb von Bauwerken. Im Zentrum steht dabei die Zertifizierung und Bewertung von Softwarelösungen auf Basis herstellerneutraler BIM-Schnittstellen.

„Die anspruchsvollen Zertifizierungskriterien von BIMSWARM enthalten alle wesentlichen Funktionen und Sicherheitsaspekte, die in der Zusammenarbeit der verschiedenen Projektbeteiligten unabdingbar sind. Wir freuen uns, dass Bimplus diese Anforderungen vollumfänglich erfüllt. Anwender können sich sicher sein, dass sie eine Plattform nutzen, die ein effektives cloudbasiertes Daten- und Informationsmanagement über den gesamten Projektlebenszyklus und damit transparente BIM-Workflows ermöglicht“, sagt Thomas Müller, Product Manager Interoperability bei ALLPLAN.

Bimplus unterstützt die zentrale, datenbankgestützte Verwaltung von Bauwerksmodellen und Dokumenten sowie das Issue Management durch offene BIM-Workflows. Das steigert die Produktivität und vereinfacht die Zusammenarbeit interdisziplinärer Teams. Auf diese Weise werden Projektziele wie Budget- und Zeitvorgaben sicher eingehalten. 

Marktplatz und Softwareplattform in einem

OPEN BIM wird zunehmend zum bevorzugten Mittel der Wahl, wenn es um einheitliche Datenstandards für alle an einem Bauvorhaben Beteiligten geht. Fehlinterpretationen von nativen Daten können schnell zu kostspieligen Baumängeln führen. Unternehmen setzen daher zunehmend Softwarelösungen ein, die den sicheren Datenaustausch auf der Basis offener Standards unterstützen. Genau dieses Ziel verfolgt das Forschungsprojekt BIMSWARM, das vom Ministerium für Wirtschaft und Energie unter der Leitung von planen bauen 4.0 gefördert wird.

“Die Zertifizierung ist eine weitere Bestätigung für den Erfolg unserer Strategie, Lösungen zu entwickeln, die sich nahtlos in jeden OPEN-BIM-Workflow integrieren lassen“, sagt Stefan Kaufmann, Product Manager BIM Strategy and New Technologies bei ALLPLAN. „Durch die Integration über System- und Herstellergrenzen hinweg und unser Bekenntnis zu OPEN BIM unterstützen wir eine zukunftssichere Digitalisierung im Bauwesen bei, bei der alle Projektbeteiligten die Souveränität über ihre Daten behalten“, so Stefan Kaufmann weiter.

BIMSWARM dient zum einen als Informationsportal und als Marktplatz für BIM-Lösungen. Zum anderen bildet es eine Plattform, die das Zusammenspiel von Softwarelösungen bei baufachlichen Teilprozessen ermöglicht. Unternehmen finden auf BIMSWARM BIM-zertifizierte Softwarelösungen für ihren jeweiligen Bereich – darunter neben der soeben zertifizierten OPEN-BIM-Plattform Bimplus auch die zertifizierte BIM-fähige CAD-Lösung Allplan.

Mit seiner Expertise über digitale Prozesse in Bauprojekten unterstützt ALLPLAN BIMSWARM als assoziierter Partner.

Weitere Informationen zu BIMSWARM: HIER 

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.