11. Ostschweizer Ausbildungspreis


16 Oct

Die besten Lehrabgänger Zeichner EFZ erhielten ihre Preise von CDS Verwaltungsratspräsident Remo Sieber und Nationalrat Marcel Dobler

Bildlegende:
(v.l.) Andreas Tenger (Präsident bvzi Berufsverband Zeichner Fachrichtung Ingenieurbau SG-AI-AR-FL), Jan Langenegger, ZFA, Bester SG-AR-AI-FL; Mandy Meier, ZFI, Beste TG/SH; Florian Eggenberger, ZFA, Allplan-Preis 3. Rang; Patrick Zlatkov, ZFA, Bester SH; David Fisch, ZFA, Bester TG; Nora Wüst, ZFA, Gewinnerin Allplan-Preis ZFA; Michel Jud, ZFI, Allplan-Preis 2. Rang; Fabian Vetsch, ZFI, Bester SG-AR-AI-FL und Gewinner Allplan–Preis, Sven Abderhalden, ZFI, Bester SG-AR-AI-FL und Gewinner Allplan-Preis; Marco Wehrli, ZFI, Bester GR; Martin Tscholl, ZFA, Bester GR; Roger Wehrli, ZFA, Bester GR; Remo Sieber (Initiant); Sira Zala, ZFA, Allplan-Preis 2. Rang; Nationalrat Marcel Dobler (Festredner)


Prämierung der besten Zeichner/innen

Bereits zum 11. Mal wurde am 15. Oktober 2019 den besten Zeichnern EFZ Fachrichtung Architektur und Ingenieurbau der Ostschweizer Ausbildungspreis verliehen.

HEERBRUGG. Acht junge Männer und eine Frau aus der ganzen Ostschweiz, von Schaffhausen über den Thurgau, St. Gallen, Appenzell i.R. & a.R., das Fürstentum Liechtenstein und bis ins Bündnerland, durften sich über eine Auszeichnung für die beste Lehrabschlussprüfung in ihrem Prüfungsgebiet freuen. Den Zeichnern/innen EFZ Fachrichtung Architektur und Ingenieurbau wurden Preise im Wert von insgesamt Fr. 6‘600.- für die beste Gesamtnote, sowie zwei Allplan-Preise verliehen. Die Festredner strichen die Bedeutung der dualen Bildung heraus und betonten, wie wichtig es ist, dass man Aufgaben mit Leidenschaft angeht. Arbeit soll Freude bereiten und auch Spass machen. Julia Roelli von der Musikschule Unterrheintal umrahmte den Anlass musikalisch auf höchstem Niveau, wofür sie von CDS ebenfalls einen Förderbeitrag erhielt.

In der Fachrichtung Ingenieurbau ging der Preis für den besten Lehrabschluss im Prüfungsgebiet Graubünden an Marco Wehrli – Ing-Büro Angelo Rizzi, Küblis. Im Prüfungsgebiet SG/AI/AR/FL konnten Fabian Vetsch – Grünenfelder + Lorenz AG, St. Gallen und Sven Abderhalden – Steiger + Partner AG, Bütschwil, den Preis ex aequo entgegennehmen. Ebenfalls erhielt Mandy Meier – SJB Kempter Fitze AG, Frauenfeld, für ihre überragende Leistung Fr. 600.- von CDS.

Bei den Zeichnern Fachrichtung Architektur gingen die Preise der Prüfungsregion GR an Roger Wehrli – Architekturbüro Marugg & Hanselmann AG, Klosters und Martin Tscholl – Fanzun AG, Samedan, SG/AI/AR/FL an Jan Langenegger – 4D Holzarchitektur GmbH, Oberriet, TG an David Fisch – BLP Baumanagement GmbH, Sulgen und an Patrick Zlatkov – s + p  Schmid AG, Schaffhausen. Auch sie durften vor über 100 Gästen eine Auszeichnung und einen Preis im Wert von je Fr. 600.- pro Person entgegennehmen.

Überreicht wurden die Preise von Remo Sieber, Verwaltungsratspräsident CDS Bausoftware AG, gemeinsam mit dem Festredner Nationalrat Marcel Dobler.


Eine spezielle Auszeichnung erhielten zudem die Lehrabgänger mit der besten praktischen Arbeit, die mit der CAD-Lösung Allplan der CDS Bausoftware AG erstellt wurde. Dieser mit
Fr. 400.- je Fachrichtung dotierte Preis wurde zwei Mal für die gesamte Ostschweiz vergeben.

Bei der Vergabe des Allplan-Preises in der Sparte Ingenieurbau landeten erneut Fabian Vetsch und Sven Abderhalden aus dem Prüfungsgebiet SG/AI/AR/FL gemeinsam auf dem ersten Rang. Nominiert waren dazu noch Michel Jud – Wälli Ingenieure AG, Arbon, angetreten für die Prüfungsregion TG/SH, und Mauro Zanini – Diag Davoser Ingenieure AG, Davos, für GR.

Wie schon letztes Jahr stand in der Kategorie Architektur mit Nora Wüst eine Lernende von – RLC Architekten AG, Rheineck, zuoberst auf dem Treppchen. Nominiert waren in dieser Kategorie auch Sira Zala – Roland Malgiaritta, Bever, für die Prüfungsregion GR; Florian Eggenberger – Bücheler Architektur und Generalunternehmung AG, Amriswil, für die Prüfungsregion TG/SH.


Website Ostschweizer Ausbildungspreis:
www.cds-oap.ch

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.